Fingerübung

Manchmal ist es sogar einfach, die Söhne glücklich zu machen – auch abseits von Lego, Transformers, Star Wars und technischem Schnick Schnack. Manchmal genügt einfach ein Stoff.

Wenn nämlich das kleine Kind mit ins Stoffgeschäft gehen muss, dort direkt auf einen Ballen zusteuert und sagt: „Den will ich.“ Wofür war nicht ganz klar, er murmelte etwas von einer Hose, darauf bin ich aber dann lieber doch nicht eingegangen. Aber als die Badesaison im Kindergarten begann und jedes Kind deshalb eine Tasche mit Handtuch und Badehose brauchte, sah ich die richtige Zeit gekommen und nähte einfach nur eine Ratz-Fatz-Tasche. Und das Kind verstaute darin seine Transformers und gab die Tasche nie wieder her.

Und wenn das große Kind, das seine Liebe zum Kochen inzwischen sehr ausgebaut hat, sagt: „Ich brauch eine neue Schürze für die Schule. Eine zum Angeben.“ Zuerst schwebte ihm eine Tomatenschürze vor, doch als ich mich durch die Gemüsestoffe klickte, schaute er mir über die Schulter, sah den Chilistoff und sagte: „Den will ich.“ Er ist ja gerade im „wieviel-Schärfe-halte-ich-aus“-Alter und will sich keine Blöße geben. Und er hatte auch sehr genaue Vorstellungen, wie die Schürze aussehen sollte: keine Tasche, kein rotes Schrägband wurde geduldet. Lang, schlicht und mit Band zum vorne binden. Bitteschön. Jetzt stehen den gebratenen Nudeln (scharf!), den Rühreiern (scharf!), der Pizza (gönnerhaft nicht scharf, weil wir ja alle mitessen. Aber dafür mit selbstgemachtem Teig und selbstgemachter Sauce) und dem Angeben nichts mehr im Wege.

2 Comments

  1. die Kunst, die eigenen Kinder mit selbstgenähtem eine Freude zu bereiten ist echt nicht so einfach (zumindest bei uns gibt es dazu auch SEHR konkrete Vorstellungen) – aber schön wenn es gelingt, das ist echte Nähkunst 🙂

  2. Der Stoff der Tasche ist aber auch wirklich genial, der könnte uns hier auch gefallen! Und als Tasche macht er sich super- auf eine Hose wäre ich dann auch nicht eingegangen,da kriegt man ja Migräne wenn man die vielleicht noch mit nem bunten Shirt trägt *gg*

    Und ich finds grad super, dass Du so einen toll kochenden Sohn hast! Hoffentlich entscheiden sich meine Kinder dann auch mal das Kochen zu lernen, Interesse besteht schon (und Rührei können beide großen schon mit Unterstützung hinbekommen 😉 – und der Jüngste kann Rührei schon ganz ohne Unterstützung ratzeputz aufessen :D)
    Mit der Schürze kann Dein Großer dann jetzt wirklich super angeben! Die ist nämlich echt scharf geworden 😉

    Liebe Grüße
    Katha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.