Ein Jahr – eine Decke I

Heute geht es los bei herzekleid mit dem Nähen einer Restedecke – eine tolle Aktion!

Kaum hatte ich mich dazu entschlossen, bei Steffi mitzumachen, hatte ich auch schon ein Bild von der Decke im Kopf: Sie soll aus quadratischen Blöcken bestehen, die farblich in sich stimmig sind, die Verbindungen und der Rand sollen weiß, aus groben alten Leintüchern, die hier noch herumliegen, sein.

Einen ersten Plan machte ich mit Quadraten zu 25×25 cm, fünf in einer Reihe, sechs oder sieben in der Länge, dazwischen 5 cm weiß. Das hätte eine schöne Größe ergeben. Dann begann ich sofort zu nähen – und das macht ziemlich Spaß! Mit meiner Tendenz zur Futzelei – und ich möchte ja auch die kleinsten meiner Reste einarbeiten – dauert das zwar ein bisschen, aber das macht nichts. Ich habe ja ein Jahr Zeit. Nach dem Nähen war mir klar: Das wird nichts mit 25 x 25 cm. Die Quadrate waren größer und ich brachte es nicht übers Herz, sie zurechtzuschneiden.

Also ein neuer Plan: Die Quadrate werden 30×30 cm. Fünf in einer Reihe wird dann allerdings recht breit. Also nur vier Quadrate pro Reihe, das wirkt aber komisch, weil eine ungerade Zahl sich eben besser verteilt. Vielleicht wäre es auch schön, an einem Rand noch einen Streifen aus bunten Quadraten anzufügen.

Allerneuester Plan: kein Plan. Ich nähe jetzt einfach mal bunte Flecken 🙂

Das wird mein erstes großes Quiltprojekt. Bisher habe ich ja nur Täschchen mit der Crazy-Patch-Technik genäht. Ich habe also keine Ahnung von Binding und sonstigen Besonderheiten. Aber ich bin mir sicher, dass das mit Hilfe aller Mitnäherinnen schon was wird! Ich freue mich jedenfalls sehr auf das Nähen und vor allem auf das Ergebnis. Spannend!

Und hier sind die ersten Blöcke:OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

7 Comments

  1. Also das ist eine fabelhafte Idee! Gefällt mir extrem gut und schaut bis jetzt total super aus 🙂 Bin sehr, sehr gespannt wie das weiter so wird….

    LG
    Fränzi

  2. Du verwendest ja wirklich noch viel fuzzelig kleinere Stücke als ich – super! Ich hatte ja ursprünglich auch daran gedacht, farblich zusammenpassende Blöcke zu nähen, aber dann war es mir wichtiger, dass ich auch unter dem Jahr anfallende Reste noch dazufügen kann.
    Ich finde Deine Stoffe übrigens sehr sehr hübsch! Sofort ins Auge gesprungen ist mir beim grünen Block der mit den winzigen Bienchen und Äpfeln! Weißt Du, ob es den noch gibt/was das für einer ist, den würd ich sofort kaufen 🙂
    LG und schön, dass Du mitmachst!
    Steffi

  3. Oh, was für tolle Patches! Das könnte auch etwas für mich sein … Irgendwie schief und wenn mann dann so ein Quadrat sauber mit anderen Quadraten kombiniert doch irgendwie straight.

    Ich weiß gar nicht, welche der heutigen Inspiration mich da jetzt am meisten anlacht :.)

  4. Wow. Ich bin hin und weg! Ich habe gerade meinen Beitrag zum Projekt fertig gemacht, aber ich möchte ihn am liebsten direkt ändern! Denn deine Idee gefällt mir soo gut. So sind wirklich noch viel mehr Teile eingearbeitet und ich habe nicht noch Verschnitt bei den Resten.

  5. Danke, Constance! Das ist auch eine sehr gute Idee und der link ist super! Mal schauen, wohin die Reise führt – zuerst habe ich ja noch ein paar Blöcke vor mir…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.