An was ich so arbeite?!

Die letzten Wochen waren sehr besucher- und dementsprechend koch- und backintensiv. Und natürlich auch sehr ereignisreich und unterhaltsam – es gibt nichts Schöneres, als mit guten Freunden und Familie lange Abende zu verbringen!

Manchmal finde ich dann nebenher doch noch ein paar Minuten, um etwas anderes zu tun – hauptsächlich stricken, weil das ja auch neben einer Tasse Kaffee geht, dazu aber ein andermal mehr.

Gestern Abend hatte ich dann einen richtigen Nähflash und habe an einem spontan angefangenen Pinwheel-Restequilt weitergearbeitet und ihn somit verdoppelt. Und wäre mir nicht der weiße Stoff ausgegangen, hätte ich wohl bis am Morgen weitergenäht. Jetzt muss ich erst mal meine Mama fragen, ob sie noch mehr von diesen feingewobenen alten Kissenüberzügen hat 😉 .

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Anleitung für die Pinwheels habe ich von hier – geht ganz einfach!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

4 Comments

  1. Das sieht ja jetzt schon toll aus! So aufwändige Projekte würden bei mir sicher eine Ewigkeit herumliegen, bis ich die fertig bekomme! Das wird auf jeden Fall wieder ein ganz besonderer Quil!
    LG,
    Alice

  2. @ Alice: Diese Projekte liegen bei mir ja auch eine Ewigkeit herum. Macht doch nichts *schulterzuck*, irgendwann werden sie schon fertig. Ich bin beim Nähen sehr gelassen mit mir selbst, gibt ja genug andere Bereiche, in denen ich streng sein muss 😉

  3. Ich glaube fast, ich muss dich mal in deinem Nähstübchen besuchen kommen. Mit dem Badewetter ist es ja heuer nicht weit her bis jetzt. 😉

    Nasse Grüße vom See,
    Angie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.