jährlich eine Restedecke

Seit ich letztes Jahr bei Ein-Jahr-eine-Decke bei herzekleid mitgenäht habe und so glücklich mit meinem Quilt bin, habe ich ja beschlossen, pro Jahr eine Decke mit all meinen Resten zu nähen, weil Reste habe ich immer.

Vor lauter Reste-Begeisterung habe ich ja gleich zwei Decken angefangen und beide wachsen so vor sich hin, eine davon etwas schneller, das Top ist – bis auf einen weißen Randstreifen – fertig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Idee und Anleitung für die Pinwheel-Decke kommt von hier.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie die Rückseite ausschauen wird, weiß ich noch nicht. Ich habe noch ein paar Pinwheels übrig, die werde ich wohl einbauen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier werden wohl ganz viele Leute ihre Stoffreste wiederfinden – ich zehre ja immer noch von der großen Tauschaktion! (Obwohl… wäre es nicht schon wieder Zeit für eine neue?!)

Und hier noch die ganze Decke: Ist sie nicht eine Pracht?! Ich glaube, ich weiß schon, wer sie bekommen wird….

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

3 Comments

  1. Oh ja, die Decke wird großartig! Du hast die vielen hübschen Stoffreste ganz wunderbar in Szene gesetzt! Bin schon gespannt, wie die Decke dann fertig aussieht!
    LG,
    Alice

  2. Von wegen und „Lustlosigkeit“….diese Decke ist so was von wunderschön…und ja wohl auch ein klitzekleines Bißchen viel Arbeit!!
    Und Stofftauschen wäre fein….die nächste Decke ist schon angedacht, und ich habe mich bei der grünen Decke so sehr beim Nähen an den vielen hübschen Stöffchen gefreut!!!
    So, nun aber zurück zur Realität: hier ists arg Winter und ich muß mich heute nochmal über die Alb zur Teamsitzung durchkämpfen *örgs* (also bitte Frühling!!).
    Liebe Grüße von FrauQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.