Mein Leben in Liedern: Gorillaz: Feel Good

 

Die Gorillaz stehen jetzt eher zufällig da. Hier könnte auch stehen: Pink Floyd. Michael Jackson. Nirvana. The Doors. Milky Chance. Aber eben auch Gorillaz.

Weil meine großen Kinder begonnen haben, alles, was ihnen unter die Finger kommt, mit Gitarre und E-Bass nachzuspielen. Und wenn wir mal am Abend weggehen, ins Kabarett z. B. wie letztes Wochenende, dann können sie am nächsten Tag bestimmt etwas Neues, da wird dann im Wohnzimmer freestyle improvisiert, dass es eine Freude ist.

Sie sind immer auf der Suche nach neuer Musik und so sitzen wir oft gemeinsam vor dem Tablet und hören (laut!) in sämtliche Titel hinein, um neue Bass Lines zu finden – das macht unglaublich Spaß! Es gab ja eine Zeit, da hörte ich überhaupt keine Musik, weil ich einfach so dankbar für die wenigen absolut stillen Momente war. Jetzt ist aber der Kinderlärm nicht mehr so groß und also wieder genug Muße für Musik.

Die Kinder pushen sich im Moment gegenseitig, sie sind unglaublich motiviert, würden natürlich gern eine Band gründen (deshalb sollte auch Sohn klein, wenn´s nach ihnen geht, im Herbst mit Schlagzeug beginnen….) und sind fleißig am Üben.

Ich will nie mehr hören, dass große Kinder viel anstrengender sind – im Gegenteil, sie werden immer wunderbarer! Smells eindeutig nach teen spirit hier im Wohnzimmer!

Jam jam2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.