Polsterei

Schön, dass meine kleine Tochter so viele Kindergartenfreunde und -freundinnen hat und oft eingeladen wird. Schwierig nur, dass sie beschlossen hat, dass alle ein Namenspolster zum Geburtstag haben sollen.

Namenskissen3

So hatte ich in den letzten Wochen ein paar Polster zu nähen.

Namenspolster2

Die großen Kinder meinen, ich sollte daraus eine Geschäftsidee entwickeln.

Namenspolster5

Ich könnte aber auch eine Namensdatenbank mit den vor 6 Jahren modernen Namen für werdende Eltern einrichten. In nächster Zeit werden dann wohl noch Simon, Emilia, Pia und Laurin dazukommen. Mindestens.

Die Elisabeth hat mich schon sehr gefordert – so viele Buchstaben! Das ging sich an einem Abend nicht aus, das Geschenk konnte ich dann erst beim Abholen nach der Geburtstagsparty übergeben, gefreut hat sich Elisabeth trotzdem sehr darüber!

Namenspolster4

Verlinkt mit p[:in:]spiriert (die Ursprungsidee kommt von hier), Create in Austria und bei der Kissenschlacht.

6 Comments

  1. Deine bunten Namenspolster sind so schön! Jeder einzelne!
    liebe Grüße, Ulli

    p.s.: Warum dein Link bei der Linkparty für mich als „zu moderieren“ markiert wurde, weiß ich auch nicht. Jetzt ist er jedenfalls freigeschaltet und da. 🙂

  2. Sehr schöne farbenfrohe Kissenbezüge, da werden sich die Freundinnen freuen, das macht dann den Aufwand wett. Manchmal braucht man ja auch eine Ausrede zum Nähen ;-))
    Sind die Buchstaben geplottert und mit doppelseitig klebendem Vlies hinterlegt?
    Danke für’s Kissen rüber werfen zur Kissenschlacht; um so mehr um so vielfältiger um so besser.
    LG Ute

  3. Danke 🙂
    Die Buchstaben mache ich old school: Ich drucke mir die Buchstaben auf Papier aus, bügle Vlisofix auf Stoff und fahre die Buchstaben nach. Dann schneide ich mit einer kleinen Schere die Buchstaben aus, bügle sie auf den weißen Stoff und nähe dann alle Konturen in der jeweils passenden Farbe nach. So moderne Sachen wie Plotter hab ich nicht 😉 .

  4. Das ist ja cool – eine richtige Namenspolster-Großproduktion 😉
    Die sind aber auch ganz toll als Geschenk – kann ich gut verstehen, dass da jeder Freund einen bekommen soll! Ich finde die richtig super, mit den bunten Buchstaben!
    Alles Liebe,
    Alice

  5. Traumhaft schön sind die Kissen geworden!
    Die Idee find ich klasse – so hat jedes der beschenkten Kinder eine lange bleibende Erinnerung an die unbeschwerte Kindergartenzeit.
    Wunderschön gemacht 🙂

    Liebe Grüße
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.