Mein Leben in Liedern: Landlife

Musik (in alle Richtungen) hat hier im Klushus einen noch größeren Stellenwert bekommen, seit die Kinder selbst kreativ geworden sind. Wir waren nie eine Hausmusikfamilie, ich hab halt manchmal mit den Kindern gesungen, ein bisschen Gitarre gespielt und immer wieder Musik gehört.

Den ältesten Sohn erstmal Blockflöte lernen zu lassen, war eher ein Experiment, das aber voll aufgegangen ist. Er hatte einen tollen Lehrer, der ihn dazu animiert hat, Klarinette zu lernen, was er auch jahrelang mit Freude gemacht hat. Danach kam der Autodidakt in ihm zum Vorschein und jetzt ist kein Instrument mehr vor ihm sicher. In seinem Zimmer stapeln sich Gitarren, E-Bass, Ukulele, Melodika, Keyboard und sonstige Kleinigkeiten, dazu die ganze Computerausstattung, um alles abzumischen.

Die Tochter ganz ähnlich, sie spielt Klavier und Gitarre, aber am liebsten singt sie, auch im Chor. Und der kleine Sohn hat jetzt mit Begeisterung Schlagzeug angefangen, wo die Jüngste landen wird, dazu gibt es noch keine Tendenzen.

Für mich ist das großartig, weil es immer ohne Druck einfach funktioniert hat – wohl einfach ein Glücksfall.

Dazu kommt noch filmische Kreativität und wenn ein paar Jugendliche den Samstagnachmittag mit Film drehen verbringen, dann ist das eine riesige Freude zuzuschauen und mitzulachen – ich mag ihre Art, wie genau sie die Dinge beobachten.

Ganz stolz zeig ich euch diesmal also eine Eigenproduktion von Sohn + Freunden, mein einziger Beitrag dazu war Kuchen und Pizza:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.