Scraps – Scraps – Scraps

Das dürfte jetzt schon hinlänglich bekannt sein, dass ich keine Stoffreste wegwerfen kann und inzwischen eins – zwei – drei – viele Stoffrestekisten habe. Ich habe ein paar Restequilts gleichzeitig in Arbeit und vernähe zwischendurch auch noch Reste in Polstern. Trotzdem werden die Kisten nie leerer – ein wundersames Phänomen!

Als ich bei Augusthimmel dieses bunte Polster sah, musste ich sofort Papierdreiecke im Format 9×9 cm zuschneiden und zu nähen beginnen. Und geworden ist daraus:

Ursprünglich ist das nach einer Idee von Crazy Mom Quilts, für mich ein großes Vorbild in der Scrapsverwertung – ich freue mich schon sehr auf ihr neues Buch, das in Kürze auch bei uns zu bekommen ist!

 

Gequiltet habe ich das Polster – so wie Augusthimmel – mit einem Zierstich meiner Maschine, danke für die tolle Idee! Mir (und natürlich meiner kleinen Tochter) gefällt das Polster sehr, aber das nächste möchte ich ein bisschen geordneter und farbdurchdachter machen (natürlich hab ich schon ein paar Dreiecke davon genäht!).

Verlinkt mit Create in Austria März.

 

3 Comments

  1. Oh, wie schön! Deine Resteverwertung ist immer eine Inspiration für mich – und irgendwann werde ich mich dann auch mal dranmachen 😉
    Auf das Buch bin ich dann auch gespannt – Anregungen kann man ja nie genug haben!
    LG,
    Alice

  2. also was Kissen nähen angeht, bist Du einfach unschlagbar!!! Sagenhaft schön!!! 🙂
    glg Sissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.