noch ein piep

Eines der ersten T-Shirts, das ich genäht habe, war das Piep-Shirt. Vor kurzem habe ich den Schnitt in größer abgepaust und wieder genäht. Und verglichen mit dem 1. Shirt habe ich mich im Halsausschnitteinfassen sehr verbessert – heute geht das schon schnell und problemlos, allerdings verwende ich jetzt auch einen breiteren Schrägbandformer. Ich nähe immer …

Weiterlesen

Montagsshirt

Nicht, dass es an einem Montag genäht wurde – es ist das Werk einer ganzen Ferienwoche, neben Großputz, Wäschebergen, Fortbildung, Besuch von lieben Freunden aus Niederösterreich, Osterhasenvorbereitungen und Verwandtschaftsbesuchen. Aber es ist ein richtiges Pfusch-Shirt geworden. Vielleicht bin ich ein bisschen verwöhnt von den letzten Jersey-Shirts, die sich ganz locker genäht und ein “Yeah, ich-kann-das”-Gefühl …

Weiterlesen

da fehlt eine Woche…

Während wir letzten Sonntag im Wildpark die Frischlinge besuchten (Tochter klein: “wuzifuziminiswein stinkt!”) und uns ziemlich kalt war, waren wir diesen Sonntag bei strahlend schönem Wetter (zumindest vor dem nachmittäglichen Wettersturz) im Garten. Dazwischen lag eine Woche mit einem gemeinen und heftigen Infekt, der 5/6 der Familie so gut wie ausgeschaltet hat. Eher zum Vergessen. …

Weiterlesen

Dank an kreative Leute

Es gibt ja viele Schnitte, die könnte man eigentlich ganz einfach selbst zeichnen. Könnte man. Allein mir fehlt die Geduld dazu. Ich bin schon so eine langsame Näherin, weil ich ständig meine Pläne abändere, doch andere Stoffe nehme, doch Bündchen statt nur umnähen, doch noch was draufnähen, doch noch ein Bändchen – oder vielleicht ein …

Weiterlesen

getauscht II

Ein Teil der Stoffe, die ich für den Tausch bekommen habe, ist zu einer Hilde geworden – diesmal ganz untypisch in Rosatönen und das Kind liebt das Shirt! Sollte das zweite Mädchen doch noch ein Prinzesschen werden?! Den Ausschnitt habe ich diesesmal nach dem Tutorial von Muthase gemacht und er ist bedeutend schöner geworden als …

Weiterlesen