der Countdown läuft

Eigentlich wollte ich ja nicht nervös werden. Aber anscheinend lässt sich das nicht vermeiden. In genau einem Monat gibt es hier ein etwas größeres Fest, mit Familie und lieben Freunden aus aller Herren Bundesländer. Und ich sollte dann halbwegs manierlich ausschauen – wo ich doch sonst nicht so ein Modefreak bin, sondern zufrieden, wenn ich etwas Bequemes anhabe, sprich Jeans und ein meist einfarbiges Shirt. Oder bunter Sommerrock mit weißem T-Shirt. Also keine großer Förderin der Modeindustrie. Ein Kleid für diesen ganz besonderen Anlass habe ich gefunden, aber Schuhe! Liebe Leute, Schuhe einkaufen ist etwas grausam Schwieriges, vor allem, weil die Schuhe für das Kleid eine spezielle Farbe haben sollten und außerdem einen Absatz (! – ich bin eine eingefleischte Sommer-Flip-Flop-Trägerin). Und weil das alles anscheinend doch komplizierter ist, als ich mir das eigentlich vorgestellt habe, beginnt nun die Nervosität – habe ich an alles gedacht? – sind genug Zimmer reserviert? – klappt das mit der Babysitterin? Blumen! Ich brauch noch Blumen! Wann kommen endlich die bestellten Goodies für die Kinderschatzsuche? Dass mir noch 137 andere Kleinigkeiten einfallen, brauch ich wohl nicht mehr zu erwähnen.

Noch dazu habe ich mir vorgenommen, das Fräulein Zizibe selbst zu benähen. Fast hätte ich das schöne Stöffchen schon angeschnitten, da habe ich mich noch besonnen und doch ein Probe-Empirchen ohne Schnickschnack genäht. Und das war gut so, weil ich an manchen Stellen gerätselt habe, wie denn das jetzt funktionieren soll. Jedenfalls mache ich beim nächsten Mal keine Belege mehr – diese Futzelarbeit in Größe 86 war doch etwas mühsam. Hier gibt es eine Anleitung zum Verstürzen des Oberteils ohne Verschluss, allerdings braucht meine Tochter einen Knopf hinten, weil sonst die dicken Ärmchen etwas mühsam ins Empirchen reinzubringen sind. Aber das müsste ja trotzdem mit Verstürzen hinzukriegen sein. Ich habe ja noch einen Monat Zeit…

Empirchen in Gr. 86, Schnitt von hier

One Comment

  1. Ich verstehe deine Nervosität – mir geht’s bei solchen Anlässen auch immer so. Und Schuhe zu finden ist generell schwer! Aber du machst das schon! Das Kleidchen ist jedenfalls schon mal sehr schön geworden. Ich möchte für meine Tochter auch noch was nähen, wir sind auf eine Hochzeit eingeladen, und ich glaube, ich lass mich da mal von diesem Empirchen inspirieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.