Was wurde eigentlich aus….

…. der Spinnerei?!

spinnen

Das war vor Monaten mein erster Spinnversuch. Nachdem die Spule vollgesponnen war, wurde der Faden abgewickelt und ein zweiter Faden gesponnen, wieder abgewickelt und dann konnte ich die beiden Fäden verzwirnen. Diesen wickelte ich um die Stuhllehne, zählte die Runden, muliplizierte sie mit dem Umfang der Lehne und konnte so die Lauflänge ausrechnen: 176 m auf 74 g, das ergibt auf 238 m auf 100 g. Anschließend kam die Wolle ins Entspannungsbad und konnte dann trocknen. Dabei hat sie sich wunderbar aufgeplustert und ist herrlich kuschelig geworden:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und so schaut sie nun aus: Ich bin wahrlich ein bisschen stolz!

Fazit: Der Zeitaufwand beim Handspinnen ist enorm! Die Entspannung bei der Arbeit allerdings auch – ich war so konzentriert auf das dünne Ausziehen des Fadens, dass ich kaum mehr etwas wahrnahm – sogar Kindergeschrei konnte ich weitgehend ausblenden 😉 . Und ich weiß jetzt auch, warum das Rumpelstilzchen Gold gesponnen hat: Die Arbeitsstunden für diese Wolle wären unbezahlbar. Jetzt muss ich nur noch ein paar vergoldete Stulpen daraus stricken.

Ausblick: Natürlich habe ich schon die nächsten Fasern auf der Spindel.

5 Comments

  1. Wow, da kannst du wahrlich stolz sein! Und auf die Stulpen bin ich dann auch neugierig!
    (Ähnliches über vergoldete Stücke habe ich mir heute gedacht, als ich das letzte meiner Quadrate für die Decke abgekettelt hatte. 😉 )
    liebe Grüße und noch nachträglich alles Gute zum Geburtstag, Ulli

  2. Ja unglaublich – du bist ein Wahnsinn! Woher nimmst du nur die Zeit dafür?? Total schön! Ich könnte zwar nichts damit stricken, aber es hat ein bisschen etwas von einem “Haben-Will-Ding”, deine Wolle! (ist das ein deutscher Satz? Na egal, du wirst dich schon auskennen, was ich damit sagen will 😉
    Alles Liebe, Silke

  3. Danke, Ihr zwei!

    Die Zeit?! Naja, das zieht sich immer alles über Monate – ich habe nur immer genug Projekte nebeneinander, irgendetwas MUSS dann ja fertig werden…

    Und Ulli, welcher Geburtstag?! Ein halbes Jahr hab ich noch, bevor ich NOCH älter bin.

  4. Schön dass dir diese Hobby so Freude bereitete, drum fesselt es mich Täglich, das ist meine Meditation, und ja das Endprodukt hat für einen einen Wahnsinnigen Wert! Schön, hoff wir sehen uns in dem Jahr irgendwann mal sonst auf dem Weihnachsmarkt 2014 wieder!! Liebe Grüße Stefi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.