die Ärmel werden länger

Ich bin ja eine langsame Näherin – eigentlich darum, weil ich ständig die Teile aneinanderlege, um zu erahnen, wie denn das fertige Stück aussehen wird und ob die Kombination eh gut wird oder ob ich noch etwas ändern soll. Nicht gerade der rationellste Weg, aber der mit am meisten Liebe sicherlich. Und da sich der langärmlige Herbst ja noch Zeit gelassen hat mit dem Kommen, ist die Hilde nun genau richtig fertig geworden.

(Und bis das Shirt endlich akzeptiert wird, ist hoffentlich der Winter nicht schon wieder vorbei: derzeitiger Kommentar zu den Monstern: “NEI!”)

3 Comments

  1. Also ich finde auch sehr gelungen. Verstehe aber die Problematik: für Mädchen definitiv zu wenig rosa und für Jungs zu viel rot/orange, oder?
    😉

  2. Na eher ist das so, dass das Fräulein ihren noch sehr mageren Wortschatz gerne einsetzt – und “ja” und “nei” haben definitiv die größte Wirkung beim Gegenüber, das hat sie schon herausgefunden. Außerdem liebt sie es, ihre Kommode gänzlich auszuräumen und in dem Haufen nach “ja”- und “nei”-Shirts zu suchen. Und die Monster sind einfach immer bei den neinigen dabei (nach welchen Kriterien sortiert wird, weiß ich noch nicht – mir scheint, eher nach “kenn ich schon lange und deshalb gut” und “neu, das kann nicht gut sein”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.