Polster – what else!

Manchmal hab ich das Gefühl, ich bleibe nähtechnisch irgendwie stehen. Da nähe ich so vor mich hin, aber neue Dinge nähe ich eher selten, bei Kleidung hat meine Phantasie, was ich alles nähen könnte, schon lange die Realität überholt. Mir scheint, dafür brauche ich wirklich Muße. Beim Nähen zur Entspannung und zum Abschalten (und das …

Weiterlesen

Scraps – Scraps – Scraps

Das dürfte jetzt schon hinlänglich bekannt sein, dass ich keine Stoffreste wegwerfen kann und inzwischen eins – zwei – drei – viele Stoffrestekisten habe. Ich habe ein paar Restequilts gleichzeitig in Arbeit und vernähe zwischendurch auch noch Reste in Polstern. Trotzdem werden die Kisten nie leerer – ein wundersames Phänomen! Als ich bei Augusthimmel dieses …

Weiterlesen

Farbtupfer

Irgendwann habe ich begonnen, Restepolster zu nähen, zu bunt und türkis sind nun auch grün und rot dazugekommen. Meine Leute haben sich leise beklagt, dass sie vor lauter Polster bald keinen Platz mehr auf dem Sofa hätten – keine Sorge, die Polster habe ich alle schon der kleinen Tochter vermacht, sobald sie ein neues Zimmer hat …

Weiterlesen

p[:in:]spiriert

Das war jetzt aber eine lange Pause… Gründe dafür gab es viele – zu viel Arbeit, zu wenig genäht, zu ungewiss, wie es mit dem (realen) Klushus weitergehen sollte und ob ich im virtuellen Klushus überhaupt weiterschreiben möchte. Und dann noch im Oktober Probleme mit dem Auge, so dass ich wochenlang gar nicht handarbeiten konnte. …

Weiterlesen

Polsterei

Schön, dass meine kleine Tochter so viele Kindergartenfreunde und -freundinnen hat und oft eingeladen wird. Schwierig nur, dass sie beschlossen hat, dass alle ein Namenspolster zum Geburtstag haben sollen. So hatte ich in den letzten Wochen ein paar Polster zu nähen. Die großen Kinder meinen, ich sollte daraus eine Geschäftsidee entwickeln. Ich könnte aber auch …

Weiterlesen

Colorbrick II

Nach dem Hochzeitsquilt war mir klar: So einen Colorbrick will ich unbedingt nochmal nähen! Als dann die Happy Serie von Frau HHL erschien, wusste ich: Das sind die Stoffe dafür (auch wenn ich leider nicht alle gewünschten Farben bekommen habe) – wer öfters bei mir vorbeischaut, weiß, dass ich besonders anfällig für grafische Muster in …

Weiterlesen

Goodbye and hello!

Dieses Jahr möchte ich ja auch meine Wollvorräte ein bisschen verringern. Beim Durchwühlen habe ich ein dickes Garn von Austermann („Murano“)gefunden, das meiner Tochter sofort gefiel – „Ja! Strick mir eine Beanie-Mütze!“ Auf der Suche nach einem Muster fand ich die tolle Langfield von Martina Behm. Wie kommt man bitte auf so eine Konstruktionsidee?! Beim …

Weiterlesen

Geburtstag!

Ein besonderer Geburtstag und ein besonders stolzes Kind! „Warum ist der Name in Kleinbuchstaben geschrieben?! Ich kann nur die großen lesen! Jetzt muss ich die kleinen auch noch lernen!“ 😉 Alles Gute, Zwiebelchen! Verlinkt mit p[:in.]spiriert von Nadel-und-Faden, weil die Idee – auch wenn schon zum zweiten Mal nachgenäht – immer noch von hier kommt,  …

Weiterlesen

bunt – bunt – bunt

Viel bunter geht´s fast nicht mehr! Endlich ist wieder ein Patchpolster fertig – ich nähe furchtbar gerne die kleinsten Stoffreste zusammen, aber die endgültige Fertigstellung…. Das dauert immer ein bisschen. Viele von den Resten habe ich von Anneliese von Kitzkatz-Design und von Malala – vielen Dank für tollen Restepakete, die da bei mir angekommen sind! …

Weiterlesen

Königliche Klappentasche

Wie schon vor zwei Jahren wurde ich wieder gefragt, ob ich eine Faschingstasche nähe. Die Guggamusik, bei der meine Freundin mitspielt, wechselt jedes zweite Jahr die Kostüme, das neue Thema ist „Arme Könige“. Jedes Kostüm ist längsgeteilt – auf der einen Seite blau-weiß-gold der König, auf der anderen Seite braun-zerlumpt der Bettler. Wer genauer schauen …

Weiterlesen